Tag-Archiv für » Karlstadt «

Unterstützen Sie unsere Geschäfte in Main-Spessart

Freitag, 10. April 2020 | Autor:

Der Kreisverband Main-Spessart appelliert an die Bevölkerung besonders in der Corona-Krise lokale Geschäfte zu unterstützen.

Durch die Corona-Krise geraten auch im Landkreis Main-Spessart derzeit viele Selbstständige sowie kleine und mittelständische Unternehmen in akute Existenznot. Wir wollen, dass diese Betriebe überleben. Denn sie sorgen nicht nur für zahlreiche Arbeitsplätze, sondern sie stellen auch eine direkte Versorgung vor Ort sicher. Viele Betriebe, Geschäfte und Gasthäuser bieten mittlerweile einen Abhol- oder Lieferservice an. Unterstützen Sie deshalb bitte Ihre Geschäfte vor Ort. Unter Main Lokal Shop können Sie bei zahlreichen Einzelhändlern im Landkreis online bestellen, direkt bezahlen sowie kontaktlos liefern lassen. Derzeit sind Bestellungen im Umkreis von Lohr a. Main und Karlstadt sowie in Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) möglich. Auch andere Kommunen stellen gerade Informationen dazu ins Internet. Informieren Sie sich bitte auf den Internetseiten Ihrer Gemeinde oder Stadt.

Thema: Allgemein | Kommentare geschlossen

Joachim Hubrich kandidiert für „Die Franken“ in Main-Spessart

Sonntag, 18. März 2018 | Autor:

Joachim Hubrich (Bildmitte) nach der Nominierung für den Stimmkreis Main-Spessart

Karlstadt – Die Partei für Franken – Die Franken wird im Stimmkreis Main-Spessart mit Joachim Hubrich als Direktkandidaten in den Landtags- und Bezirkstagswahlkampf ziehen.

Die Mitglieder der Partei „Die Franken“ des Stimmkreises 606 Main-Spessart wählten im Gasthaus “Zur Rose” Joachim Hubrich aus Karlstadt zu ihrem Direktkandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahl. Hubrich sprach nach seiner Nominierung über die Schwerpunkte, die er während des Wahlkampfes setzen möchte.

Was Franken nützt, wird unterstützt“

So möchte der gebürtige Gössenheimer die Region auf allen Ebenen stärken und „fit für die Zukunft machen.“ Besonders wichtig findet er die Themen Wirtschaft, Arbeitsplätze, Infrastruktur und Kultur. Hubrich brachte es nach seiner Wahl auf den Punkt: „Was Franken nützt, wird unterstützt!“ Der Karlstadter wies auch darauf hin, dass es bei der Bezirkstagswahl keine Fünf-Prozent-Hürde gibt. „Unser Ziel ist deshalb ganz klar der Einzug in den unterfränkischen Bezirkstag.“

Joachim Hubrich ist 55 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Söhne und arbeitet als Außendienstmitarbeiter. Er ist Vorsitzender des Kreisverbands Main-Spessart der Partei für Franken – Die Franken.

Thema: Landtagswahl | Kommentare geschlossen